Spielerei mit Worten und Geschichten

Wer kennt sie nicht, Spielereien mit Worten und Geschichten?
Ein Klassiker der Wortspiele ist wohl “Ich sehe was, was Du nicht siehst…”. Aber es gibt viele solcher Spiele, die auf Geschichten basieren oder wo am Ende lustige Geschichten entstehen.

Mein Lieblingsratespiel sind die Black Stories, dabei wird eine Situation umschrieben und andere müssen raten, wie es dazu kam. Die Fragen dürfen aber nur in Ja oder Nein Form gestellt werden.

Und die besten Geschichten erlebt man mit der Deutschen Bahn. :) - Bahnfahren ist einfach großartig!

Und die besten Geschichten erlebt man mit der Deutschen Bahn. :) – Bahnfahren ist einfach großartig!

Ein weiteres tolles Spiel ist “Stille Post”, man flüstert seinem Nachbarn einen Satz ins Ohr, dieser gibt das Gehörte weiter und so weiter und so weiter… Was kommt am Ende dabei heraus? Oft etwas ganz anderes und sehr Lustiges!

Ein ähnliches Spiel gibt es auch im schriftlichen Bereich: Kettengeschichten. Ein Satz ist vorgegeben. Der erste Mitspieler liest den ersten Satz und schreibt einen weiteren dahinter, sodass er zum ersten Satz passt. Der erste Mitspieler knickt den ersten Satz um, sodass der nächste Mitspieler nur den zweiten Satz sieht, dann schreibt er einen Satz nieder… bis die Seite voll ist. Am Ende entsteht eine ziemlich ulkige Geschichte!

TABU kennt vermutlich auch jeder, ich gebe zu, ich finde es großartig – vielleicht deshalb, weil ich es überhaupt nicht kann und immer Begriffe verwende, die ich nicht verwenden darf. Spaß ist dabei auf jeden Fall garantiert.

Richtig oder falsch? Können diese Geschichten wahr sein?

Sind Geschichten wirklich wahr oder wurde vielleicht doch geflunkert? Seltsame Geschichten verbergen sich hinter dem Link. ;) Ich muss ja sofort an den Baron Münchhausen denken – Lügengeschichten ohne Ende.

Das Erzählgut in unserer Kultur ist groß und umso schöner ist es, wenn wir damit spielen können. Geschichten verändern, weiterdichten, neue erfinden oder einfach zuhören! Mich haben Geschichten schon immer fasziniert. In der Schule habe ich meinem Geschichtslehrer besonders gern zugehört, weil er so toll erzählen konnte. Für mich wurde die Vergangenheit im Klassenraum total lebendig. Wenn das Lernen ist, dann macht es Spaß!

Am kommenden Sonntag, dem 31. August, ist eine kleine Spielstation im Freilichtmuseum am Kiekeberg beim Erzählfest geplant! Kommt vorbei und spielt mit. :)