Schlagwörter

, , , , , , ,

Auf der vergangenen Bundesvolontärstagung in Frankfurt wurde beschlossen, dass die nächste Tagung im Jahr 2014 in Hamburg stattfindet. Zu diesem Zeitpunkt nahm ich am Rande Notiz davon, es war für mich irrelevant, da ich zum einen im LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster arbeitete und zum anderen gar kein Volontär war.

Hamburg: Binnenalster. Foto: Wera Wecker

Hamburg: Binnenalster. Foto: Wera Wecker

Innerhalb eines Jahres hat sich viel verändert: Ich zog nach Hamburg und wurde Volontär im Freilichtmuseum am Kiekeberg. Dies ist auch der Grund, warum ich jetzt im Organisationsteam der Bundesvolontärstagung bin. Das Museum für Völkerkunde würde 2014 Austragungsort der nächsten Tagung sein. Bei einem Treffen des Netzwerkes der Hamburger Volontäre und netten Gesprächen erfuhr ich, dass Unterstützung für die Tagung erwünscht ist.
Also setzten sich gleich mehrere Volontäre aus verschiedenen Bundesländern und den unterschiedlichsten Museen für die Tagung ein:

Hamburg:
Museum für Völkerkunde
Denkmalschutzamt
Archäologisches Museum Hamburg
Hamburg Museum

Schleswig-Holstein:
Schifffahrtsmuseum Flensburg
Museumsberg Flensburg
Sparkassen Kulturstiftung Stormarn
Museen im Kulturzentrum Rendsburg

Niedersachsen:
Spielmuseum Soltau
Museum August Kestner
Kunststätte Bossard
Freilichtmuseum am Kiekeberg

Ein tolles Team! Volontäre aus so vielen Häuser mit so unterschiedlichen Schwerpunkten! Immerhin kann ich mittlerweile schon festhalten, dass ich von den zwölf Museen bereits sieben gesehen habe. Kein Haus gleicht dem anderen: Einige Volontäre stellten ihre Projekte oder Ausstellungen vor. Ich bin begeistert!

Hinten links: Jonas Müller, Lydia Goldschmidt, Linda Herrmann, Helene Weidner.  Mitte links: Ingo Petri, Tobias Panke, Patricia Nienhues, Eva Gläser, Anne Pfennig, Martina Fritz.  Vorne links: Marisol Fuchs, Vincent Büsch, Tina Lebelt, Wera Wecker.

Hinten links: Jonas Müller, Lydia Goldschmidt, Linda Herrmann, Helene Weidner.
Mitte links: Ingo Petri, Tobias Panke, Patricia Nienhues, Eva Gläser, Anne Pfennig, Martina Fritz.
Vorne links: Marisol Fuchs, Vincent Büsch, Tina Lebelt, Wera Wecker.

Vom Netzwerktreffen zur Tagungsorganisation – auf Grund der großen Distanzen war und ist die Organisation der BVT bislang eine große Herausforderung gewesen, die wir gut gemeistert haben. Ein herzlicher Dank geht an die Volontäre aus Flensburg, Hannover und Soltau, die mit Abstand den weitesten Weg zu den Treffen hatten!

Der Tagungsort war klar. Nun musste als nächstes ein Programm her, sprich: Wer kennt wen! Referenten wurden angefragt, Exkursionsorte wurden diskutiert, Sponsoren mussten gefunden werden ebenso Räume für so viele Gäste und Worskhops, ein Ablaufplan musste erstellt werden und und und…

In den letzten Wochen vor der Tagung geht es nun an den Feinschliff, wer macht was, an welchem Tag? – Ich bin gespannt, hoffe, dass alles gut geht und freue mich schon auf die Tagung und darauf noch mehr Volontäre anderen Bundesländern kennenzulernen!

Wir sehen uns vom 21. bis zum 23. Februar in Hamburg!