Vielen Dank für diesen wunderbaren Ausstellungsbericht vom ArchicoutureLAB zu „Karl Lagerfeld. Parallele Gegensätze – Fotografie – Buchkunst – Mode“ vom Folkwang Museum in Essen.

archicouture LAB

Hier kommt er nun, der Bericht über die Karl Lagerfeld Ausstellung „Parallele Gegensätze“, die derzeit im Museum Folkwang in Essen gezeigt wird.
In meinem letzten Artikel habe ich ja bereits ein paar Vorabinformationen geliefert und vielleicht den einen oder anderen für die Ausstellung begeistern können.
Nun war ich selbst dort und muss sagen, dass es eine wirklich gelungene und facettenreiche Ausstellung der fotographischen Werke und der schöpferischen Kunst Lagerfelds ist:

Die Ausstellung im Museum Folkwang zeigt auf 1400 Quadratmetern die Ideenvielfalt des Gestalters Lagerfeld. Sie schließt damit an die Tradition des Museumsgründers Karl Ernst Osthaus‘ an, Kunst und Leben zu verbinden und die Grenzen zwischen freier und angewandter Kunst zu überwinden. Durch 14 Ausstellungsräume zieht sich der Bogen von den glamourösen 90ern bis zur Gegenwart. Dabei lässt Lagerfeld sich regelmäßig von Künstlern wie Edward Hopper, Lyonel Feininger oder Literaten wie Oskar Wilde inspirieren. Mehr als 400 Exponate, darunter Zeichnungen, Fotografien…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.292 weitere Wörter