Schlagwörter

, , , , , ,

Das LWL-Museum für Kunst und Kultur öffnet am 19. September 2014 wieder seine Pforten. Doch was verbirgt sich hinter den neuen Türen in Münster?

Vor einigen Wochen erhielt ich eine Einladung zur Preview in den Neubau des Museums. Ich war sehr gespannt wie sich der Bau weiterentwickelt hat. Über zehn Jahre habe ich dort gearbeitet und nach so langer Zeit kann man wohl sagen, dass man jeden Winkel kennt. Vor 1,5 Jahren trat ich eine neue Stelle an und verließ Münster mit einem weinenden und einem lachenden Auge: Ich verabschiedete mich von einem tollen Team in Münster und lernte ein großartiges Team in Hamburg kennen.

Das war der Plan: So sollte der Neubau des LWL-Museums für Kunst und Kultur aussehen.

Das war der Plan: So sollte der Neubau des LWL-Museums für Kunst und Kultur aussehen.

Was hat sich in 1,5 Jahren verändert? Alles und nichts! Ich traf so viele bekannte Gesichter wieder, es wurde gelacht und auf den Neubau angestoßen. Verändert hat sich um uns herum alles. Ich kannte zwar den Rohbau, aber ich konnte mir nie vorstellen, wie die zahlreichen Räume (51!) mit Kunst aussehen und wirken würden. Ein Rundgang durch die neuen Räume zeigte mir sehr schnell, dass es noch viel schöner war, als ich es je erwartet hätte!

Umsetzung des Planes: der Neubau des LWL-Museums für Kunst und Kultur

Umsetzung des Planes: der Neubau des LWL-Museums für Kunst und Kultur

Nach über einer Stunde und unzähligen Ausstellungsräumen – einer bunter und beeindruckender als der andere – war mir eines klar: Diese Präsentation ist fantastisch! Und fantastisch ist noch untertrieben. Ich entdeckte Objekte, die ich nie zuvor gesehen bzw. wahrgenommen habe. Ich gebe zu, ich war echt gerührt. Die Sammlung ist nicht nur einen Besuch wert, die Sammlung ist mindestens zehn Besuche wert! Denn mit einem Besuch wird man nicht alles gesehen haben. Diesen wahnsinns, wilden, farbenfrohen Ritt durch die Kunstgeschichte sollte man nicht verpassen!

Was erwartet Euch dort: Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart. In jedem Raum wurde ich von einem Element überrascht, dass die Präsentation einzigartig macht. Die Sammlung ist wirklich ein wahres Kunst-Erlebnis. Eine gelungene Ausstellungskonzeption und -präsentation!

Selbst wenn Ihr nur eine Stunde in Münster seid – geht ins LWL-Museum für Kunst und Kultur. Guckt Euch wenigstens ein paar Räume an, Ihr werdet es nicht bereuen. Es gibt nicht viele Ausstellungen (bzw. Präsentationen), die mich nachhaltig dermaßen beeindrucken – aber die Sammlung in Münster gehört jetzt definitiv dazu!

Danke für die Einladung! Es hat mich gefreut, Euch/Sie alle wiederzusehen!

Ich wünsche für den Start am 19. September von Herzen alles Gute!

Erste Blicke erhaltet ihr über den Twitter-Account des Museums:

Lesetipp ist auch der Blog des LWL-Museums für Kunst und Kultur.