Schlagwörter

, , , , ,

Mein Blog ist für einige Menschen das Feuilleton? Lieber Sascha, ich bin sprachlos. Dieser Satz hat mich stundenlang ins Grübeln gebracht. Zum einen, weil ich momentan ein wenig schludrig bin, was die Berichterstattung über Ausstellungen angeht, andererseits verbinde ich mit dem Wort ellenlange Artikel der FAZ, die Ausstellungen u.U. diskutieren, beschreiben und mit so viel Hintergrundwissen anreichern, dass ich mir dagegen mini-mikro-nano winzig vorkomme. Aber es ehrt mich sehr und ich werde mich bessern.

Denn ich gebe zu, ich war gar nicht untätig, ich war in verdammt vielen Ausstellungen in den letzten drei Wochen, ich kam nur (noch) nicht zum Schreiben. Das wird jetzt nachgeholt!

Nun zu einem Blogstöckchen, dass mir von cup of Coffee zugeworfen wurde und das ich sehr gern beantworten werde: LIEBSTER award

liebster_award11-150x150

Wie bist Du zum Bloggen gekommen?
Ich wollte wissen, was das ist: BLOG. Bezüglich neuer Medien bin ich sehr neugierig. Ich habe von Beginn an WordPress genutzt, weil es mir von Freunden empfohlen wurde.

Wieso hast Du dich für Dein Thema entschieden?
Kultur: Weil es das ist, was ich gern mache! Ich besuche häufig Sonderausstellungen, Dauerausstellungen oder Museen, um mir die spektakulären Gebäude anzusehen. Ich bin mal an einem Tag nach Karlsruhe ins ZKM gefahren, nur weil mich die Installation „resonate“ dermaßen fasziniert hat. Ich wollte das Original sehen, wissen, wie es funktioniert, wie es klingt und wie es tatsächlich aussieht. Das kommt tatsächlich sehr selten vor, dass ich für eine Ausstellung über 600 Kilometer fahre.

Foyer des ZKM in Karlsruhe

Foyer des ZKM in Karlsruhe

Hast Du Vorbilder fürs Bloggen?
Konkret fällt mir niemand ein. Ich bewundere Blogger, die es schaffen, täglich etwas zu schreiben. Mir fehlt oft die Zeit dazu und ich frage mich, wie sich andere organisieren.

Wie wichtig ist Dir dein Blog?
Es ist für mich ein Ausstellungstagebuch. Ich notiere mir hier, wo ich war, welche Museen ich wo besucht habe. Welche Sonderausstellungen ich besichtigt habe und welche Ausstellungen noch anstehen.

Schreibmaschine

Wolltest du schon einmal aufhören?
Dies ist mein dritter Blog.😉 Ich habe also schon aufgehört – und wieder angefangen. Das lag aber daran, dass sich meine Interessen geändert haben. Vorher habe ich über Gott und die Welt geschrieben (insbesondere der DB, da ich ein Vielfahrer war), jetzt habe ich meinem Blog ein klares Thema vorgegeben.

Wann schreibst Du am liebsten?
Nachts. Dann habe ich oft Ruhe, es kehrt Stille ein und ich habe Zeit, über die gesehenen Objekte nachzudenken. Was blieb mir in Erinnerung? Was war besonders toll oder wichtig? Dann fasse ich für mich alles zusammen.

Sternenhimmel

Auf welchen Blogs treibst du dich regelmäßig herum?
Mich interessieren die Museums-Blogs, Streetart und neben diesen sehr thematischen Ausrichtungen kommen dann die Blogs der Hamburger hinzu, die kreuzundquer alle Themen anschneiden.

Welchen Prominenten würdest Du gerne mal Interviewen?
Momentan interviewe ich Volontäre aus deutschen Museen, das ist super spannend zu sehen, was die anderen so treiben. Für mich sind die Volontäre sehr prominent, weil sie tolle Ausstellungen, Führungen etc machen. Aber wenn Du Berühmtheiten meinst – hmmmm…. da fällt mir spontan niemand ein.

Weiten - Landschaft

An welchen Ort würdest Du gerne einmal reisen und warum?
Neuseeland. Dort stelle ich es mir sehr schön vor. Außerdem könnte ich dort meiner zweiten kleinen Leidenschaft frönen: Der Fotografie (in Kombination mit Landschaftsfotografie).

Wohin soll es mit Deinem Blog noch gehen bzw. was möchtest Du (noch) erreichen?
Ich freue ich über jeden Leser, der meinen Blog abonniert. Dann frage ich mich immer wieder: Warum? Ich bin doch nur ein Museumsnerd. Andererseits finde ich Blogs von anderen auch sehr spannend und lese sie gern und regelmäßig. Es freut mich um so mehr, wenn ich die Blogger persönlich treffen darf und mich mit ihnen unterhalten kann! In Hamburg haben wir jetzt einen kleinen Bloggerstammtisch eingerichtet. Es ist herrlich die Menschen hinter den Blogs kennenzulernen. (Termine und Treffpunkte gibt es über Twitter oder hier: https://bloggerhamburg.wordpress.com/.) Der nächste Termin wird wohl erst im Januar oder Februar sein, vor Weihnachten wird es doch meist schwierig.

Glücksschwein

Glücksschwein

Wenn Du drei Wünsche frei hättest, welche hättest Du?
Gesundheit; lieben und geliebt zu werden; Freunde fürs Leben; Talent zum Schreiben; Themen und Texte, die andere begeistern und inspirieren; den richtigen Moment für gute Fotos; und immer das nötige Quäntchen Glück. Das waren jetzt mehr als drei….
Ich will mich da gar nicht entscheiden müssen.😉

Nun soll dieser Award weitergereicht werden. Ich nominiere zwei Museen:

das LWL-Museum für Kunst und Kultur

&

das Lenbachhaus.


Ich würde mich freuen, wenn die Wahl von den Museen angenommen wird.

11 Fragen an Museen

Die Fragen habe ich ein wenig verändert, sie lauten nun wie folgt:

1. Warum bloggt das Museum?
2. Wer bloggt?
3. Hat das Museum einen Social Media Manager?
4. Welche anderen Blogs lest Ihr gern?
5. Wie wichtig ist der Blog für Eure externe Kommunikation?
6. Welches ist für Euch die beste Tageszeit zum Bloggen?
7. Welchen Künstler würdet Ihr gern interviewen?
8. An welchen wichtigen „Kunst“-Ort würde ihr gern einmal reisen und warum?
9. Welche Print-Publikation würdet Ihr empfehlen? (Gibt es einen besonders sehens- und lesenswerten Ausstellungskatalog oder Bildband? Eine spannende Biografie? Einen interessanten geschichtlichen Einblick?)
10. Wohin soll die Reise mit dem Blog noch gehen bzw. was möchtet Ihr (noch) erreichen?
11. Wenn Ihr drei Wünsche frei hättet, welche hättet Ihr?