Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Danke an @musermeku – ohne Dich hätte ich das alles übersehen und dieses Event wäre völlig an mir vorbeigezogen. Denn an diesem Wochenende geht es auf nach Basel, zu meiner ersten Bloggerreise. Ebenso besten Dank an @Vivi_D’Angelo und @Fond_Beyerle.

Ich saß im Zug von Paris gen Heimat. In Hamburg wurde fleißig gestreikt, der Betrieb am Flughafen brach zusammen und statt bequem die zig Kilometer in 70 Minuten abzusitzen wurden daraus locker 8 Stunden im Zug. Aber diese 8 Stunden waren plötzlich so aufregend, dass sie wie im Flug vergingen.

Flughafen
 
Kurzum, ich darf nach Basel fliegen und zum großen Glück geht es in die Fondation Beyeler zur „Paul Gauguin“ Ausstellung, die am 8. Februar eröffnet wurde und bis zum 28. Juni 2015 zu sehen ist.

Ich mag die Werke von Gauguin sehr gern. Das Werk „Parau api“, (Gibtʼs was Neues?), 1892, hatte es mir damals schon in der Galerie Neue Meister in der Staatlichen Kunstsammlung Dresden angetan und bei der Sonderausstellung im LWL-Museum für Kunst und Kultur „Orte der Sehnsucht“. Nun wird diesem Künstler eine eigene Sonderausstellung gewidmet. Das wurde aber auch Zeit! Wenn ich mir die Homepage der Fondation Beyeler ansehe, bekomme ich allein beim Anblick der vielen Bilder Gauguins Fernweh.

Ein weiterer Höhepunkt der Reise wird das Kunstmuseum Basel (Museum für Gegenwartskunst) sein. Am 14. Februar öffnet die Ausstellung „Cézanne bis Richter“.❤

Umso besser, dass das Flugticket für mich bereits gebucht wurde (herzlichen Dank @EliaBorer). Nun muss ich also meine Tasche packen: Kamera, Handy, Ticket und Ausweis stehen fest. Tanja sagte mir, ich solle noch ein altes T-Shirt einpacken.

Nach kurzem hin und her verstand ich warum: Pheromonparty!

Spätestens jetzt komme ich mir wirklich wie auf einer Klassenfahrt vor und ich freue mich schon wie bolle! Mit von der Partie sind @tanjapraske @tanjaneumann @musermeku @Archivalia_kg @Blonderblog @kobrini @cube5consulting @Reisenund @newlyswissed @EliaBorer @WWecker

Folgt am 14. und 15. Februar via Twitter, Instagram oder Facebook den Hashtag #bsgauguinreise15 und erlebt, was wir in Basel so treiben!