Schlagwörter

, , , , , , ,

Akrobatik, Illusion, Illumination – eine wahnsinnige Kombination aus Körperbeherrschung, Technik und einem Hauch Humor.

Das DUMMY LAB im Varieté Chamäleon in den Hackeschen Höfen ist noch bis zum 9. August zu sehen. Wer in Berlin ist, sollte sich diese Chance nicht entgehen lassen. Ich gebe zu, zu Beginn war ich sehr skeptisch, als es hieß, wir gehen ins Dummy Lab. Ich stand mal wieder mit einem Fragezeichen im Gesicht da und verstand überhaupt nicht, worum es dabei geht.

Das Interessante beim Dummy LAB ist, dass es keine Handlung gibt. Es ist kein Stück wie im Theater. Unterschiedliche Künstler führen verschiedene Sachen vor: Akrobatik, Break Dance, Bungee Straps, Flex-Pole, Hula Hoop, Cyr Wheel, Cello, Gesang, es ist eine bunte Mischung. Die Übergange, die Künstler, die verschiedenen Kunstarten harmonieren perfekt miteinander. Der Einsatz von Technik und Lichtinstallationen machen die Vorführung zu einem einzigartigen Erlebnis.

Chamäleon DUMMY LAB Foto: Carolin Saage

Chamäleon
DUMMY LAB
Foto: Carolin Saage


Chamäleon DUMMY LAB Foto: Carolin Saage

Chamäleon
DUMMY LAB
Foto: Carolin Saage

Chamäleon DUMMY LAB Foto: Carolin Saage

Chamäleon
DUMMY LAB
Foto: Carolin Saage

Chamäleon DUMMY LAB Foto: Carolin Saage

Chamäleon
DUMMY LAB
Foto: Carolin Saage

Anhand dieser fantastischen Bilder der Fotografin von dem Varieté sieht man, dass das Bühnenprogramm sehr ungewöhnlich ist. Als die Pause einsetzte war ich traurig, da mir bewusst wurde, dass ich offensichtlich schon die Hälfte gesehen habe. Es hätte ewig weitergehen können, ich hab den Künstlern sehr gern zugesehen und gefühlt war die Show im Nu verflogen. Dabei dauerte sie bestimmt zwei Stunden an.

 

Chamäleon
DUMMY LAB
in den Hackeschen Höfen
Rosenthaler Straße 40/41
10178 Berlin-Mitte

Tickets
zwischen 37 und 52 Euro

Besetzung
Leilani Franco: Kontorsion, Tuch, Akrobatik
Hong Nguyen Thai: Tanz, Akrobatik
Laurence Racine: Bungee Straps, Flex-Pole, Akrobatik
Reecode: Musik, Gesang
Masha Terentieva: Luftring, Hula Hoop, Akrobatik
Alexis Vigneault: Cyr Wheel, Acrobatic Light, Pole, Akrobatik
Lih Qun Wong: Cello
Florian Zumkehr: Handstand, Pole, Akrobatik